Mittwoch, 28. Oktober 2009

Binntal VS

Auf Rekognoszierungstour im Tal der Mineralien

Route: Binn (Schmidigehischere) Dorf 1400 m - Giesse - Fäld - Figgerscha - Mineraliengrube Lengbach 1579 m und auf gleichem Wege zurück
Zeit: ca. 3 Stunden
Höhenunterschied: 150 auf- und abwärts
Kondition: leicht
Technik: leicht





Samstag, 3. Oktober 2009

Golitschepass BE

Strecke: Achseten Kirche 1084 m - Elsigenalp 1800 m - Golitschepass 2194 m - Kandersteg Bahnhof 1170 m
Zeitbedarf: 5 Stunden
Aufstieg: 1100 m
Abstieg: 1000 m
Kondition: anspruchsvoll
Technik: mittel

Der Aufstieg beginnt unmittelbar bei der Bushaltestelle Achseten Kirche (Bus ab Frutigen Richtung Adelboden). Zuerst laufen wir ein paar Meter auf der Hauptstrasse Richtung Adelboden, welche wir überqueren um zum Wegweiser zu gelangen. Den Weg Richtung Elsigenalp nehmen. Der Aufstieg verläuft mehr oder weniger auf der Strasse (Hartbelag) bis zur Talstation der Luftseilbahn Elsigenalp. Ab hier verläuft der Weg zur Elsigenalp zum Glück auf Naturwegen und ich beginne die Wanderung allmählich zu geniessen. Die Aus- / Weitsicht bietet noch nichts Spezielles, also konzentrieren wir uns aufs Gehen, denn der Weg führt durch schattiges Gelände, welches vom Nebel feucht und daher rutschig ist. Wir begegnen nur einer Familie mit 2 kleinen Kindern, die wenigen Leute, denen wir später auf der Elsigenalp begegnen, sind wohl alle mit dem Bähnchen rauf gefahren. Wenig unterhalb der Elsigenalp verläuft der Weg wieder auf einer geteerten Strasse. Nach gut 1 1/2 Stunden kommen wir schwitzend auf der Elsigenalp an, die auf mich einen komischen Eindruck macht. Man sieht gut, dass das hier ein Skigebiet ist. Die Weiden sehen planiert aus. Wir machen eine kurze Mittagsrast und schiessen ein paar Bilder. Wir folgen dem Weg Richtung Golitschepass, welcher zu Beginn noch geteert, später aber ein richtiger Bergweg ist. Endlich lassen wir die Zivilisation hinter uns. Je weiter wir laufen und an Höhe gewinnen, desto prächtiger die Aussicht, weshalb die Fotokamera rege benutzt wird. Nach ca. einer Stunde kommen wir endlich auf dem Golitschepass an, wo wir eine Pause machen, uns stärken, das schöne Wetter und die herrliche Aussicht (Blüemlisalp, Oeschinen- und Thunersee) geniessen bevor es auf den langen und steilen Abstieg nach Kandersteg geht (ca. 2 Std.).



 Golitschepass