Samstag, 31. Juli 2010

Chindbettipass BE / VS

Ohne Wallis geht's nicht


Strecke: Engstligenalp 1965 m - Chindbettipass 2623 m - Rote Chumme 2302 m - Schwarenbach 2060 m - Sunnbüel 1934 m
Anreise: Bahn bis Frutigen. Bus bis Adelboden. Luftseilbahn auf die Engstligenalp / Luftseilbahn ab Sunnbüel bis Kandersteg
Zeit: 5,5 Stunden
Höhenunterschied: 800 m auf- und abwärts
Kondition: anspruchsvoll
Technik: anspruchsvoll

Im Berner Oberland herrschten sehr gute Wanderbedingungen. Die Busse und Bahnen rund um Adelboden waren dementsprechend ausgelastet. Die Wanderung diente uns als Training für die Ferien. Bis zum Dossensee führt der Weg ab der Engstligenalp über Alpweiden. Danach geht's meistens nur noch über Geröll in exponiertem Gelände, was mein Terrain ist und ich zu Hochform auflaufe. Der Weg ist nicht durchgehend gespurt, aber mit offenen Augen und ein wenig Erfahrung findet man die Markierungen immer. 


Blick vom Chindbettipass Richtung Walliser Alpen

Tällisee beim Chindbettipass

Chindbettipass

Daubensee


Komplettes Album: da

Samstag, 24. Juli 2010

Gsponer Höhenweg VS

Höhenweg ins Saastal


Strecke: Gspon 1893 m - Kreuzboden 2397 m
Anreise: Zug bis Visp. MGB bis Stalden. Luftseilbahn bis Gspon. Postauto ab Saas Grund bis Visp.
Zeit: 5 Stunden
Höhenunterschied: Aufwärts 720 m, abwärts 200 m
Kondition: mittel
Technik: mittel
Routenbeschrieb: Wanderung Nr. 25 Rother Wanderführer Oberwallis

Kalt war es an diesem 24. Juli auf 2000 Metern. Die Sonne zeigte sich entgegen der Wetterprognose nur sporadisch. Die Wanderung war anstrengender als angenommen. Abenteuerlich war die Fahrt mit der Luftseilbahn von Stalden nach Gspon. Die Saaser 4000er waren leider nicht zu sehen. Dafür bot die Wanderung Tiefblicke ins Saastal mit seinen Dörfern wie Saas-Fee. Der Endpunkt dieser Tour, der Kreuzboden auf 2400 m, ist ein ödes Skigebiet. Das einzig schöne dort waren die Murmeltiere, die wir aus der Nähe bestaunen und fotografieren konnten. Mit der Gondelbahn fuhren wir ins Tal nach Saas-Grund. 


Eine kleine Fotoauswahl gibt es unten zu sehen. Das komplette Album finden sie: hier

Gspon

Saastal

 Murmeltiere auf dem Kreuzboden

Samstag, 10. Juli 2010

Hängebrücke Aletschgletscher II (Belalp - Riederalp VS)

Strecke: Belalp 2094 m  - Hotel Belalp 2130 m - Hängebrücke 1550 m  - Grünsee 1660 m  - Teiffe Wald 1813 m  - Riederfurka 2064 m  - Riederalp 1925 m
An- / Rückfahrt: Bahn bis Brig. Postauto bis Blatten b. Naters. Luftseilbahn auf die Belalp. Luftseilbahn ab der Riederalp bis Mörel. MGB ab Mörel bis Brig/Visp.
Zeit: 4,5 Stunden
Höhenunterschied: 500 m auf und ab
Kondition: mittel
Technik: mittel

Obwohl die Wanderung oft begangen wird, gehört sie zu meinen Lieblingstouren. Wohl eine der schönsten Wanderungen der Schweiz. Für den Nachmittag wurden Gewitter vorausgesagt, also hiess es zügig vorwärts zu kommen. Anders als im September wählten wir nach dem Grünsee den Aufstieg via Teiffe Wald. Und als wir im Aletschwald waren, schlug das Wetter schlagartig um. Wir hatten Glück, die rabenschwarzen Wolken entleerten sich nicht über uns.

Aletschgletscher vom Hotel Belalp aus gesehen


Grünsee

Villa Cassel auf der Riederfurka

Falls ihnen die Bilder gefallen, und sie mehr davon sehen möchten, können sie hier klicken: klick