Dienstag, 9. August 2011

Gommer Höhenweg

Der 4. Ferientag: Die Ferien standen im Zeichen der aktiven Erholung. Für diese Ferien haben wir im Gegensatz zum letzten Jahr nicht alles verplant, in diesem Jahr sollte alles ein bisschen  gemütlicher ablaufen, keine Monstertouren und keine Gipfel standen heuer auf dem Programm. Die heutige Wanderung entstand wiederum spontan am Morgen nach dem Frühstück. Heute war es sehr frisch und nach eitel Sonnenschein sah es nicht aus, also entschieden wir uns nicht in die Höhe wandern zu gehen, auch der heftigen Bise wegen nicht. Mit der MGB (Mutter Gottes Bahn, haha) fuhren wir ins Obergoms nach Münster. Eine schlechte Wahl wie sich herausstellte. Nun folgten wir alles den gelben Wegweisern nach Richtung Bellwald und Gommer Höhenweg. Das Wetter im Obergoms war noch schlechter als in Fiesch, je höher wir wanderten, desto kühler wurde es. Der Nieselregen begleitete uns die ganze Zeit, manchmal regnete es ein bisschen stärker. Nach etwa 2 Stunden Marschzeit entschieden wir uns der Kälte und des Regens wegen, aber auch aus gesundheitlichen Gründen die Wanderung nicht weiter fortzusetzen und ins Tal nach Biel abzusteigen. Mit dem Zug fuhren wir nach Fiesch zurück.

Route: Münster 1388 m - Millerbine 1731 m - Ritzingerstafel 1809 m -Selkiger Chäller 1670 m - Biel 1256 m
Höhenunterschied: 450 m aufwärts, 600 m abwärts
Zeit: 2 Stunden 45 Minuten

Münster VS

Auf dem Gommer Höhenweg: Wandern im Regen macht keinen Spass

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen