Freitag, 1. Juni 2012

Sunnegga

Sunnegga - Sonnige Ecke. Sonne, wo warst du? In dieser Ecke hast du dich warum auch immer hinter Wolken versteckt.

Unsere Ferien neigen sich langsam dem Ende zu. In 3 Wochen steht der Umzugstermin an. Gestern haben wir noch einmal einiges verpackt und schon mal ein bisschen vorgeputzt. Heute zog es uns wieder nach Draussen. In dieser Woche hätten wir gerne die Rheinschlucht durchwandert, aber das Wetter hat leider nicht mitspielen wollen, in der Ostschweiz soll es heute nicht schön gewesen sein. So fuhren wir heute wieder ins Wallis, genauer gesagt nach Zermatt.

Nach dem Startkaffee fuhren wir mit der unterirdischen Standseilbahn nach Sunnegga, wo wir uns im Restaurant zuerst einmal stärkten. Nach der Rösti wanderten wir am Leisee vorbei zum Grindjesee, wo wir Murmeltiere beobachten konnten. Das Matterhorn konnten wir leider nicht in seiner ganzen Mächtigkeit sehen. An Eggen und Findeln vorbei wanderten wir anschliessend auf einem lauschigen Waldweg (ehemaliger Suonenweg, die Wasserleite verläuft unterirdisch in Rohren) immer auf der Höhe von fast 2000 Metern nach Tiefenmatten, von wo wir uns auf den Abstieg nach Zermatt machten. Im Abstieg, zum Abschluss, konnten wir das Horu nun fast in seiner ganzen Grösse bestaunen.

Strecke: Sunnegga 2288 m - Leisee 2232 m - Grindjesee 2334 m - Eggen 2177 m - Furggegga 2178 m - Tiefenmatten 1872 m - Zermatt Bhf. 1605 m
Höhenunterschied: 100 m aufwärts, 750 m abwärts
Zeit: 3 Stunden
Fotoalbum: Hier klicken

Leisee

Grindjesee

Findeln mit Blick zum Matterhorn

Murmeltier

Lauschiger Waldweg

Zermatt


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen