Dienstag, 28. August 2012

Stägeru und Manera Suon

Uns dürstete nach Suonenwasser. Jetzt kommt langsam wieder die Zeit, in der wir die Sonne und die Wärme suchen gehen müssen. Leider überraschend nicht ganz fündig wurden wir heute an den Sonnigen Halden, besser bekannt als die Lötschberg Südrampe.

Die letzten 2-3 mal, als wir mit dem BLS Lötschberger fuhren, waren nie pannenfrei. Heute war das einzige WC der Zugskomposition, in der wir gen Brig fuhren, unbenutzbar. Die Fahrt mit diesem Schüttelexpress wird so zur Farce. Die BLS geht mir je länger je mehr auf den Sack. SBB bitte übernehmen! 

Wir wanderten heute auf der klassichen Südrampen-Strecke von Hohtenn Bhf. nach Ausserberg Bhf. Und warum schon wieder die Südrampe? Wie im ersten Satz geschrieben, wollten wir heute an einer Suone wandern. Die Wanderung musste sonnenexponiert sein. Die Wanderung durfte nicht zu weit und anstrengend sein (wenn möglich ohne längere Auf- und Abstiege). Das Wetter war für in der Höhe zu wandern zu unsicher. Die Ideen gehen mir halt auch langsam aus. Und zu guter letzt ist das halt unsere bevorzugte Wandergegend und das letzte mal wanderten wir diese Route am 31. März, vor fast 5 Monaten. 

Obwohl wir diese Strecke schon so oft unter die Füsse genommen haben, entdecken wir immer etwas Neues. Den Jahreszeiten entsprechend, sieht es dort zu den verschiedenen Zeiten im anders aus (was ja eigentlich überall so ist). Im Sommer (ja ist es denn überhaupt noch Sommer?) sind wir diese Strecke sowieso noch nie gegangen, weil die Südrampengegend unser ideales Frühlings- und Herbstwandergebiet ist. 

Die nächsten 2 Tage werden wanderfrei sein. Am Freitag gehe ich ja dann mit 3 Kollegen auf eine 3-tägige Tour in der Aletschregion. Freuen tue ich mich wegen den Wetterprognosen nicht mehr, am liebsten würde ich diese Wanderung abblasen. Es ist ja schon fast normal in diesem Jahr, dass das Wetter am Wochenende meist schlechter wird als während der Woche. 

Strecke: Hohtenn Bhf. 1077 m - Lidu 999 m - Stägeru Suon - Jolibachschlucht + Hängebrücke - Rarnerchumma - Bietschtalbrücke - Riedgarto - Manera Suon - Ausserberg Bhf. 931 m
Zeit: 3 Stunden


Warum scheint es so, als wäre hier an der Stägeru das Wasser rot?




Manera Suon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen