Montag, 22. Oktober 2012

Im Verzascatal

Wir quartierten uns wieder im Hotel Ibis in Locarno ein, dort wo wir schon im März und im letzten Oktober ein paar Nächte verbrachten.

Wunderbar wie mild und sonnig sich das Wetter in Locarno präsentiert. Schon so oft verbrachten wir unsere Ferien im Locarnese, ins Verzascatal verschlug es uns bisher noch nie. Zeit um das nachzuholen!

Wie schon so oft in diesem Jahr haben wir keine langen und anstrengenden Wanderungen geplant, was auch für diese 3 Tage in Locarno so bleiben soll. Mit dem Postauto fuhren wir nach Sonogno, dem hintersten Dorf im Valle Verzasca, mit dem Ziel, talauswärts der Verzasca entlang nach Lavertezzo zu wandern.

Für dass wir ständig der Verzasca entlang gingen, war die Wanderung abwechslungsreich und nie langweilig, weil das Tal sehr vielfältig ist. Der Weg war perfekt markiert und es gab keine gefährlichen Stellen. Da wir talauswärts und gleichzeitig abwärts wanderten, war diese Tour auch nicht speziell anstrengend. 

Nach 4 Gehstunden trafen wir in Lavertezzo ein, dem Ort, der für seine Brücke "Ponte dei Salti" und dem grünen Wasser der Verzasca bekannt ist. Es war wunderschön und macht Lust auf mehr.

Strecke: Sonogno 918 m - Frasco - Cordasc - Alnasca - Lavertezzo 536 m 
Höhenunterschied: 50 m aufwärts, 450 m abwärts
Distanz: 14 km
Zeit: 4 Stunden 

Start in Sonogno


Verlassene Siedlung


Sandstrand



Ponte dei Salti

Lavertezzo




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen