Donnerstag, 11. Oktober 2012

Von Binn nach Ernen

Den Überstunden sei dank, konnte ich heute frei nehmen. Da der heutige Donnerstag der wohl schönste Tag der Woche sein wird, wollte ich eine Wanderung unternehmen, weil sich die Wandersaison leider langsam dem Ende entgegen neigt.

Wenn es unter der Woche kurzfristig etwas zu unternehmen gilt, dann ist wam, ein Bekannter, mit dem ich ab und zu mal wandern gehe, ein verlässlicher Partner. Zum Glück hatte er heute Zeit. Er, sein lieber Suonenhund Timi und ich fuhren heute nach Binn im schönen Landschaftspark Binntal. Für dass es heute Donnerstag ist, hatte es heute wieder sehr viele (Wanders)- Leute in den Öffentlichen Verkehrsmitteln, was mir ja nicht so besonders behagt.

Das Wetter war im Wallis und im Binntal bei unserer Ankunft nicht so schön. Im letzten Jahr war das Wetter im Wallis immer viel besser als in Bern und im Berner Oberland - in diesem Jahr konnte man sich nicht mehr so sehr darauf verlassen. Warum ist das so?

Weil es bewölkt, schattig, nass und frisch war, entschieden wir uns talauswärts zu wandern. Via Wilere und Ze Binne wanderten wir nun durch die Twingischlucht hoch über der Binna auf der alten Fahrstrasse nach Ausserbinn. Von Steinmatten bis nach Ausserbinn müssen wir leider auf der zum Glück nicht stark befahrenen Strasse gehen. Schön ist der Weg von Ausserbinn nach Binnegga, wo derzeit Kunstwerke der LandArt2012 ausgestellt sind. Bei der Postautohaltestelle Zöiberwaud/Wasen folgen wir der leider nicht mehr wasserführenden Trusera Suon bis Ze Gadme. In diesem Wald über Ernen sieht es wirklich schon fast wie in einem Zauber- und Märchenwald aus. Steil ist der Abstieg nach Mühlebach. Dort angekommen wandern wir nun endlich an der wärmenden Sonne nach Ernen. Am Dorfplatz geniessen wir aufs Postauto wartend die Sonne. In Fiesch trennen sich unsere Wege. Wam und Timi fahren talaufwärts nach Hause, ich reise via Brig nach Bern.

Strecke: Binn (Schmidigehischere) 1400 m - Wilere 1421 m - Ze Binne 1341 m - Twingischlucht - Steinmatten 1310 m - Ausserbinn 1304 m - Binnegga 1340 m - Trusera Suon - Ze Gadme - Mühlebach 1248 m - Ernen 1196 m
Höhenunterschied: 100 m aufwärts, 300 m abwärts
Zeit: 4 Stunden

Binn (Schmidigehischere)

Ze Binne

In der Twingischlucht

Schöner Höhenweg zwischen Wengi und Binnegga

Trusera Suon


Ernen

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen