Donnerstag, 4. Juli 2013

Lenzerheide

Nach so viel Wallis nun wieder einmal im Bündnerland unterwegs

Die Wetteraussichten waren nicht gerade prickelnd, für eine Höhenwanderung war uns die Prognose zu unsicher. Wir hörten von verschiedenen Leuten, dass es auf (oder in?) der Lenzerheide schön sein soll. Meine Freundin meinte gestern Abend, sie wolle heute dorthin. Ich willigte ein, stellte aber die Bedingung eine kleine Wanderung zu unternehmen. 

Schön früh morgens war heute Tagwache, eine Reise ins Bündnerland dauert ein Weilchen. Kurz nach 10.30 Uhr trafen wir auf der Lenzerheide ein. Das Wetter war besser als befürchtet, es war trocken und es sah danach aus, als würde es im Verlauf des Tages schön werden. Es wurde schön.

Unser erster Eindruck von der Lenzerheide: Na ja. Zu viel Strasse, Verkehr, Lärm und Gestank. Ist leider in den meisten Tourismusorten in GR so. Deswegen mögen wir u. a. die autofreien Orte im Wallis. Nach einem kurzen Sightseeing folgten wir dem Wegweiser "745 Panorama". Er führte uns an der Kirche vorbei zum Heidsee. Diesen schönen See umrundeten wir beinahe. Der Panoramaweg steigt anschliessend durch einen lauschigen Wald. Aus ihm herausgekommen und an Höhe gewonnen, bietet der Weg schöne Ausblicke auf den Heidsee, die Lenzerheide und die umliegende, mir unbekannte Bergwelt. Durch Wald und Bergweiden und im Tal bei der Skistation vorbei ging es zur Lenzerheide zurück.

Strecke + Höhenunterschied.: Hier
Zeit: 2 Std. 15 Min.

Morgen geht es wieder mal ins Berner Oberland. Am Samstag zum Abschluss der Ferien ins Wallis.

Heidsee


Panoramaweg

Heidsee und Lenzerheide


Interessante Farben


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen