Samstag, 28. Dezember 2013

First Time in Gstaad

Gstaad ist eine gute Adresse fürs Winterwandern, denn hier sind die Winterwanderwege bestens ausgeschildert, markiert und präpariert.

Das Wetter stimmte auch heute. Ein rundum zufriedener Tag für mein in den letzten Tagen arg strapaziertes Gemüt. Das gibt wiederum Kraft für ein paar Tage. Die heutige Wanderung von Schönried über Gstaad nach Saanen war die letzte des Jahres 2013. Ein schöner Abschluss.

Ach, und wie im Titel erwähnt, war das heute mein erster Gstaad-Besuch. Es gibt durchaus hässlichere Gegenden. Es war gar nicht so einfach in Gstaad ein bezahlbares Restaurant zu finden. Schlussendlich landeten wir im Coop Restaurant, was eine gute Wahl war, denn dort zahlte ich für 2 Personen zusammen so viel wie in einem durchschnittlichen Restaurant für mich alleine, und erst noch mit 2 Getränken.

Wie schon erwähnt, wanderten wir auf dem signalisierten Winterwanderweg vom Schönrieder Bahnhof aus nach Gstaad. Danach gings mehrheitlich dem Saaneufer entlang nach Saanen. Unterwegs waren wir etwa 2 Gehstunden.


Start in Schönried

Schöner Winterwanderweg

Golden Pass Panoramic Zug

Wir nannten es das Gstaader Matterhorn. Müsste aber die Gummfluh sein

Gstaad

Netter Verpflegungsstand am Wegesrand

In Gstaad

Saane

Lauschiger Uferweg nach Saanen

Kommentare:

  1. wollten Sie ein Restaurant kaufen oder nur essen? Es gibt viele davon und bestimmt nicht teurer als in anderen Orten in der Schweiz! Das Gstaader Matterhorn ist übrigens das Rüeblihorn!

    AntwortenLöschen
  2. Tag wohl
    Am Samstag wollte ich nur essen und wenn ich mal das nötige Kleingeld habe, könnte ich mir das mit dem Restaurant-Kauf überlegen. Beim Studium der Speisekarten der Restaurants, welche sich in der Fussgängzone befanden, habe ich nichts Preiswertes gefunden... Aber gut zu wissen, gäbe es so etwas in Gstaad. Das nächste mal muss ich wohl einfach besser schauen. Merci für die Benennung des schönen Berges!

    AntwortenLöschen