Samstag, 19. Juli 2014

Rundwanderung Bellwald

Hätte die Matterhorn Gotthard Bahn MGB auf dem Rückweg nicht 32 (!) Minuten Verspätung gehabt, so dass wir den Anschlusszug in Brig nicht verpasst hätten, hätte ich jetzt mehr Zeit um einen ausführlicheren Bericht zu verfassen...

Für eine dreieinhalbstündige Wanderung waren wir heute mehr als 13 Stunden ausser Haus. Es hat sich aber gelohnt. Und ja, es war wenigstens wieder einmal schön und sommerlich warm an einem Samstag.

Nach der Sesselliftfahrt von Bellwald (1566 m) (zuvor reisten wir via Brig und Fürgangen nach Bellwald) nach Flesche (2064 m) starteten wir die Wanderung Richtung Spilsee (2397 m). Bei Chiebodma (2246 m) trafen wir auf die Wasserleite "Unnera". Vom schönen Bergsee Spilsee (2397 m) gings via Grieschumma (2350 m ) zum Gletscherblick (2362 m), wo man den 2. längsten Eisstrom der Alpen, den Fieschergletscher und das Finsteraarhorn bestaunen kann. Anschliessend ging es auf dem wohl direktesten Weg zurück nach Flesche (2064 m) und dort mit dem Sessellift zurück nach Bellwald. Insgesamt bewältigten wir etwa 600 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

Mit dem Sessellift nach Flesche

Rückblick nach Flesche talabwärts zu den Walliser Viertausender (in den Wolken)

Chiebodma

Obergoms

Suone Unnera

Unnera


Spilsee

Ernen, Bellwald, Fieschertal, Fiesch

Unterster Teil des Fieschergletschers

Finsteraarhorn, Fieschergletscher

Bellwald

Das schöne Walliserdorf Bellwald (Im Hintergrund das Risihorn, darunter Flesche)



Kommentare:

  1. Tja manchmal dauerts länger als geplant, aber die Fotos sind wunderschön - es hat sich gelohnt!

    AntwortenLöschen
  2. ja, ja, das Wallis ist halt einfach schön. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen