Sonntag, 10. August 2014

Von Bern nach Belp

Ein weiterer Spaziergang, den ich hier dokumentiere, was ich sonst in einem "normalen" Sommer nicht mache, weil dann gäbe es ja genug Berichte von Bergwanderungen. Eigentlich wollten wir heute ja Wandern gehen, irgendwo in die Berge, ins Berner Oberland. Wir haben noch Ferien, da mögen wir den Wecker nicht stellen, so schliefen wir heute etwas gar lange, es lohnte sich nicht mehr in die Ferne zu schweifen.

Obwohl ich gestern nicht gerne zurück aus den Ferien nach Bern kam, ist es hier ja trotzdem gar nicht so übel, auch hier kann man schöne Dinge, aber nur bei schönem Wetter, unternehmen. Im Sommer lässt es sich hier gut leben.

Ich mag den Berner Hauptbahnhof gar nicht, er ist für viele Touristen der erste Eindruck den sie von der Stadt Bern erhalten. Meiner Meinung nach ist dies ein schlechter erster Eindruck. Der Bahnhof ist alt, finster, muffig, eng, dreckig, auch zieht es dort immer durch die Perrons durch. Und der Berner ist ein langsamer Mensch, er bewegt sich wie in Zeitlupe und ist verträumt. Das nervt. Der Bahnhof ist kein Ort, an dem ich lange verweilen mag.

Den heutigen Spaziergang starteten wir vom Bahnhof in Bern aus. Bei der Kleinen Schanze wanderten wir ins Marzili hinunter. Dort spazierten wir alles der Aare entlang via Tierpark bis zur Auguetbrücke. Am Belper Flugplatz vorbei gings dann weiter zum Bahnhof in Belp. Heute waren wir etwa zweieinhalb Stunden zu Fuss unterwegs. Ein typischer Berner, ich bin zwar auch einer, braucht für diese Strecke wohl einiges länger...

Mal schauen, ob es nächste Woche mal wieder einmal ins Wallis gehen wird. Ich hätte dort nämlich schon noch die einte oder andere Wanderung in diesem Nicht-Sommer unternehmen wollen in diesen Ferien. Aber wenigstens durften wir den Sommer im Tessin so richtig auskosten. Ti amo Ticino!

Eines von vielen netten Plätzchen zum Verweilen an der Aare

Beim Flugplatz Belpmoos

Irgend so ein Flugdings



1 Kommentar:

  1. Ach was solls wegen dem Bahnhof, dafür ist die Altstadt wunderschön. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen