Sonntag, 19. Oktober 2014

Kurzwanderung im Gasterntal

Das schöne und milde Herbstwetter lockt einen Naturliebhaber in die Natur, besser gesagt in die schöne Schweizer Bergwelt. Heute schnürten wir wieder einmal unsere Wanderschuhe und fuhren nach Kandersteg. Mit dem Bus gings dann weiter zur Talstation der Sunnbüelbahn, von dort aus zu Fuss ins Gasterntal.

Für den Aufstiegsweg wählten wir die Fahrstrasse, weil wir ehrlich gesagt den "normalen" Wanderweg nicht fanden:


Kandersteg und die Talstation der Sunnbüelbahn liegen gegen 11 Uhr Vormittags noch im Schatten. Es ist frisch, in der Schlucht weht zudem ein kühler, garstiger Wind.



Über der Kander geht es durch die enge, tief eingeschnittene Schlucht zuerst noch ein bisschen auf der Strasse entlang. Auf dem Wanderweg gelangen wir endlich an die Sonne:


Das Tal erhält um diese Jahreszeit nicht mehr durchgehend Sonnenschein. Anfangs Tal herrscht eine mystische Stimmung:



Das Hotel Waldhaus hat bereits verschlossene Türen. Hier wollten wir eigentlich eine Pause einlegen und etwas kleines, warmes Essen:


Wir wanderten weiter taleinwärts und fanden später ein sonniges, gemütliches Plätzchen um unser Essen einzunehmen. Beim Punkt 1381 überquerten wir die Kander. Auf der anderen Flussseite (Strasse) wanderten wir wieder nach Waldhaus zurück.




Durch die Chluse und dieses mal auf dem richtigen Wanderweg wanderten wir nach Eggeschwand und danach alles der Kander entlang nach Kandersteg zurück.



Am Bahnhof gebe ich ein auf dem Weg gefundenes GA am Schalter ab. Beim Bahnhofsbuffet stärken wir uns auf der sonnigen Terrasse.

Blick auf die Blüemlisalp:


Insgesamt waren wir heute zwischen 2 1/2 und 3 Stunden unterwegs, dabei bewältigten wir etwa 200 Höhenmeter im auf- und abwärts gehen. Die Wanderung tat sehr gut und es ist erfreulich, dass Doris die Wanderung ohne grosse Schmerzen bewältigen konnte. Es geht langsam aufwärts.

Kommentare:

  1. Tolle Bilder, danke!
    Auch ich möchte diese mir noch unbekannte Gegend mal besuchen. Aber vermutlich wird das erst im nächsten Jahr der Fall sein.
    Weiterhin gute Besserung, Doris!
    Gruess vom Werner

    AntwortenLöschen
  2. Hoi Roland freut mich zu hören dass es deiner Freundin wieder besser geht. so wie es scheint, ist die Wandersaison 2014 nun zu Ende gegangen - bald gibt es in den Bergen Winterwanderungen. Gruss Jürg
    PS: In Meran gibt es einen lustigen Sessellift nach Dorf Meran. Gruss Jürg

    AntwortenLöschen