Montag, 6. Oktober 2014

Vom Dorf Tirol nach Schenna

Mit einem vollgefüllten Bus fuhren wir ins Dorf Tirol, welches sich oberhalb von Meran befindet. Im Bus waren wir mit Abstand die Jüngsten. 

Ankunft im Dorf Tirol:


Zuerst wanderten wir in Richtung des Schlosses Tirol:


Aussicht ins Apfelland Vinschgau:


Und hier schweift der Blick auf Meran:


Auf einem von Palmen gesäumten schönen Aussichtsweg laufen wir ins Dorf Tirol zurück:


Auf einem doch recht stark befahrenen Strässchen machen wir uns auf den Abstieg durch Apfelplantagen  zum Fluss Passer, den wir überqueren. 

Auf dem Gegenhang des Passerflusses: Schenna, unser Tagesziel


Weiter führt der Weg dem Passer entlang durch Obstplantagen:


Auf dem Aufstieg nach Schenna treffen wir auf den Maiser Waal. Dem Maiser Waalweg folgen wir etwa 10 Minuten. Ein Waal ist ein Bewässerungskanal, der das Wasser von einem Bergbach zu den Obstplantagen leitet. Die Waale haben die gleiche Bedeutung wie die Suonen im Wallis, da es in und um Meran ähnlich trocken ist wie im Wallis:




Wir verlassen bald den Waalweg und steigen ins schöne Dorf Schenna hoch, wo wir uns stärkten und anschliessend mit dem Bus nach Meran hinunter fuhren. Im Hotel genossen wir den Open Air Whirlpool. Insgesamt waren wir etwa 2 Stunden unterwegs, was für Doris zu viel war. Dabei bewältigten wir etwa 450 Höhenmeter im Auf- und Abstieg.

In Schenna:




Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen