Samstag, 7. März 2015

Lang ist's her

ViaRhenana, 2. Etappe - Von Kaiseraugst nach Rheinfelden

Link zur 1. Etappe vom 2. November 2013

Wir kommen auf dieser mehrtägigen Etappenwanderung nicht vom Fleck. Fast eineinhalb Jahre dauerte es, bis wir heute das 2. Teilstück unter die Füsse genommen haben. Und dann kamen wir heute nicht wie geplant bis nach Stein AG, sondern nur bis zum schmucken Städtchen Rheinfelden AG.

Wie lange dauert es, bis wir in Schaffhausen ankommen?

Ist es schon Frühling? Wir freuen uns jedenfalls auf wärmere Temperaturen, denn so warm war es heute nämlich nicht, beim Start um 11 Uhr in Kaiseraugst froren wir im Schatten des Rheinufers, als uns die Bise um die Ohren wehte.
In den Zügen (auf der Hinfahrt und auf der Rückreise) war's auch nicht mehr besonders angenehm, nur noch die Lüftungen waren eingeschaltet... 

Von Kaiseraugst bis nach Rheinfelden waren wir etwa eineinhalb Stunden unterwegs, der Weg führte allles dem Rheinufer entlang. Etliche Eichhörnchen konnten wir beobachten. Lauschig war es nur zu Beginn, später führen drum auch noch die Bahn und Strassen am Rhein entlang. 

Da wir auf der ViaRhenana nicht einfach von Punkt A nach Punkt B wandern, sondern die uns noch recht unbekannte Gegend auskundschaften wollen, besuchten wir das schöne Städtchen Rheinfelden AG und das auf der anderen Rheinseite gelegene Rheinfelden in Baden, Deutschland. Das war dann auch der Grund, weshalb wir den ausgedehnten Spaziergang in Rheinfelden beendeten und wir nicht weiter nach Stein AG zogen.



Start in Kaiseraugst (Augusta Raurica)

Lauschiger Wegabschnitt

Rheinfelden in Sicht


Schöne Altstadt in Rheinfelden AG

Auf dem Inseli

Rheinfelden (Baden, Deutschland)

Zurück auf die Schweizer Seite





Kommentare:

  1. Da werden bei mir Erinnerungen wach. Schöne Bilder, irgendwann werden auch wir wieder mal etwas dem Rhein entlang wandern.
    Gruess vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
  2. Hallo Roland
    Rheinfelden ist wirklich ein schönes Städtchen - es gibt immer wieder mal schöne Märkte hier. Und das Bad "Sole uno" ist in Sachen Preis/Leistung das Beste aller Wellnessbäder - empfehlenswert!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ciao Jürg, das mit dem Wellnessbad muss ich mir merken. Werde sicher wieder mal nach Rheinfelden gehen, schon nur wegen den feinen Spezialitäten von der Konditorei Graf. Kennst du?

      Löschen