Samstag, 20. Juni 2015

Goms Bridge und Trusera Suone

Von Fürgangen nach Grengiols

Es gibt leider nicht nur Positives über die heutige Wanderung, resp. über den heutigen Tag, zu berichten. Die Wanderung war Positiv, ganz klar. Wieder einmal nervte ich mich über die Bahn. Als wir z. Bsp. über Pfingsten ins Tessin fuhren, hatte die SBB bei der Ankunft in Luzern 15 Minuten Verspätung (der Anschluss nach Bellinzona klappte knapp, der Umstieg war Stress pur). Ein paar Minuten Verspätung sind normal, da regt sich mittlerweile fast niemand mehr auf, aber heute schaffte es die SBB wieder zwischen Bern (dort fuhr der Zug pünktlich um 09.07 h ab) und Visp / Brig 10 Minuten verspätet anzukommen. Die Fahrgäste, die nach Zermatt und Sion reisen wollten, hatten Pech, die Züge warteten in Visp nicht. Unser Anschluss von Brig nach Fürgangen-Bellwald gelang.

Und das Wetter... Jetzt ist es eine Woche her, als wir von Ascona nach Hause kamen. Im Tessin war es Sommer, hier spürte ich in dieser Woche nichts mehr davon. Klar, dass das Wetter am heutigen Samstag noch ein Stückchen schlechter wurde als während der Woche, man ist sich an den Samstagen ja nichts mehr anderes gewöhnt... Meine Freundin und ich wollen unseren Wohnsitz dereinst ins Tessin verlegen.

Kurz nach 11 Uhr starteten wir die heutige Wanderung bei bewölktem Wetter, starkem Wind und frischer Temperatur beim Bahnhof Fürgangen-Bellwald. Bereits vom Bahnhof aus kann man die vor kurzem eröffnete neue und 280 m lange Hängebrücke sehen. 

Hat man die schwindelerregende Hängebrücke passiert, befindet man sich im schmucken Dorf Mühlebach. Von dort stiegen wir steil zur Trusera Suon auf, die leider kein Wasser führte. An ihrem Lauf wanderten wir durch Wald bis nach Wasen Zauberwald. Hier reifte der Entscheid nicht wie zuerst geplant nach Binn, sondern via Hockmatta nach Grengiols zu wandern, weil es zwischendurch leicht regnete und es wegen des sehr starken Windes doch recht kalt war. Vor Grengiols verliessen wir den Hauptwanderweg und wanderten via den Naturweg und Tulpenring zur Bahnstation Grengiols.

Strecke: Fürgangen-Bellwald Bhf. 1202 m - Hängebrücke "Goms Bridge" - Mühlebach 1248 m - Ze Gadme - Trusera Suon - Wasen 1248 m - Hockmatta 1148 m - Binna 999 m - Grengiols Dorf 956 m - Grengiols Bhf. 890 m
Höhenunterschied: 400 hm aufwärts, 700 hm abwärts
Zeit: 3 Stunden und 15 Minuten
Bahnhof Fürgangen-Bellwald, mit Blick zur "Goms Bridge"

Die 280 m lange Hängebrücke, die 1,4 m breit und max. 92 m über Boden ist

Mühlebach

neuer Weg zur Brücke mit Mini-Suone

Trusera Suon

Bellwald

Zwischendurch schien mal kurz die Sonne


Schlucht der Binna

Hockmatta

Fiescheralp, Kühboden, mit Bergstation Eggishorn und Eggishorn (rechts)

Goms/Rhonetal mit Blick aufs Aletschplateau (Riederalp und Bettmeralp)

Bahnhof Grengiols (unser Zug Richtung Brig fährt [verspätet] oben in den Kehrtunnel)

Kommentare:

  1. Diese Brücke will ich meinen diesjährigen Wallis Ferien auch begehen!
    Hört man die Knallerei von Raron in Brig beim Umsteigen und im Goms auch noch?
    Nun, wir werden wohl besser warten mit dem Wallis, bis das ESF vorbei ist.
    Es erstaunt mich sehr, dass die Trusera kein Wasser führt. Schade.
    Gruess vom Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Nein, in Brig hört man nichts von der Ballerei, im Goms natürlich auch nicht. Die Region um Visp/Raron werde ich während des ESF meiden.

      Ich war enttäuscht, dass die Trusera kein Wasser führte. Mir scheint, dass dies nur im Juli und August der Fall ist. Schade.

      Gruss, Role

      Löschen
  2. Dieser Kommentar wurde vom Autor entfernt.

    AntwortenLöschen