Samstag, 27. Juni 2015

Gsponeri Suon

Nach 11 Uhr treffen wir leicht verspätet in Gspon auf 1900 m ü. M. an. Der Andrang aufs 10 Personen fassende Bähnchen war am heutigen Tag gross. Wir nahmen den Weg "Suonenwanderweg" (brauner Wegweiser) unter die Füsse.

Auf dem Aufstieg zur Gsponeri Suon lassen wir das idyllische autofreie Bergdorf Gspon hinter uns

Auf dem lauschigen Waldweg treffen wir auf viele Alpenrosen, welche meine Lieblingspflanze ist

Auf dem Aufstieg treffen wir auf die wasserführende Finileri Suon. Unser Weg zur Gsponeri führt weiter aufwärts

Nach einem steilen Aufstieg, der etwa 350 hm aufwärts führte, treffen wir auf die trockene Gsponeri Suone. Wir sind ein bisschen enttäuscht, auch weil das Wetter schlechter wird

Die Gsponeri ist eine gemütliche Suone. Zwischendurch wird's ein bisschen abschüssig, wenn die Suone durch felsiges Gelände verläuft

Wir treffen auf den Wasserhüter. Er erzählte uns kurz, dass am heutigen Tag das Gmeiwärch sei. Gut so, ab hier führt die Gsponeri Wasser

An einer wasserführenden Suone entlang zu wandern macht doppelt Spass. Das Rauschen des Wassers ist Balsam für die Seele

Durch felsige Passagen läuft das Wasser durch Rohre


Da es immer bewölkter wurde, genossen wir die Tiefblicke, wie hier ins Mattertal

Das ist keine Hängebrücke, hier verläuft die Gsponeri luftig in einer Röhre. Unten ist der Höhenweg Gspon - Saas Grund zu sehen

Bei Eisten: Strasse im Saastal nach Saas Almagell / Saas-Fee

Kapelle von Finilu, hier wanderten wir auf dem Höhenweg von Gspon nach Saas-Grund (Kreuzboden) nach Gspon zurück

Balfrin

Kurz vor Gspon: Blick auf Törbel und die Moosalp-Region
Heute waren wir rein wandernd etwa 2 Stunden und 30 Minuten unterwegs und bewältigten dabei gegen die 400 Höhenmeter im Auf- und Abstieg. Wir wanderten nicht wie geplant weiter nach Visperterminen, weil ich Anfangs Woche krank war und Doris jetzt am kränkeln ist. Wir gondelten via Staldenried nach Stalden hinunter.


Link zur Wanderung von Gspon/Staldenried Toursmus

1 Kommentar:

  1. Ja die Alpenrosen sind natürlich schon was Schönes ! Gruss Jürg

    AntwortenLöschen