Sonntag, 26. Juni 2016

An der Fiescher Wyssa

An der Fiescher Wyssa waren wir bereits vor bald 5 Jahren, anlässlich unserer Wanderferien im August 2011 in Fiesch.

Johannes Gerber von suone.ch erzählte mir im letzten Jahr, dass die Fiescher Wyssa aufgegeben wurde. Ihr wollte ich nun wieder mal einen Besuch abstatten. Eigentlich wollten wir heute ja woanders wandern gehen, nämlich in die Höhe auf das Aletschplateau, aber das Wetter war nicht gut genug, alles war verhangen, so entschieden wir uns in der MGB in Fiesch wandern zu gehen. 

Die Fiescher Wyssa präsentiert sich derzeit in einem kümmerlichen Zustand. Der Hüterweg (also der Wanderweg) ist verwachsen und stellenweise kaum mehr sichtbar. Beschwerlich kam dazu, das allles nass war und wir dadurch im meter hohen Gras auch nass wurden. 

Da ich diese Wanderung nicht zur Nachahmung empfehlen kann, verzichte ich auf einen detaillierten Routenbeschrieb. 

In der Regel wandern wir immer samstags. Das hat den Vorteil, dass man sich am nächsten Tag mit Ausschlafen besser erholen kann, es weniger Leute in den Zügen hat und man am Abend mehr Zeit hat um einen Bericht auf dem Blog zu verfassen. Deshalb mache ich nun aus Zeitgründen Schluss. Gestern war das Wetter schlecht plus Fussball, deswegen waren wir heute ausnahmsweise mal an einem Sonntag unterwegs. 

Strecke: Fiesch Bahnhof - Fiescher Wyssa - Laggera - Fieschertal
Zeit: 1 Stunde und 30 Minuten

Wieder mal starten wir eine Wanderung am Fiescher Bahnhof

Einstieg auf die Fiescher Wyssa

NIcht mehr viel deutet auf eine Suone hin

Blick auf Ernen und Fiesch

Es war nass

Fiescher Wyssa



Meter hohes Gras 

Laggera

Fieschertal

Das Wysswasser führt sehr viel Wasser (Blick Richtung Brughütte)

Kommentare:

  1. Der Weg sieht in der Tat nicht so attraktiv aus! Für Fiesch habe ich mir noch den Gogwärgiweg aufgeschrieben, da gibts allerdings einige Höhenmeter mehr.
    Gruss vom Werner

    AntwortenLöschen
  2. Wir sind als wir von Fiesch nach Mörel gewandert sind ein bisschen auf dem Gogwärigweg gelaufen, da gab es auch ein paar Höhenmeter. Machst du die gleiche Wanderung?
    Gruss

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Als ich mal auf der Fiescheralp war, habe ich den Wegweiser mit dem lustigen Namen gesehen. Von daher habe ich gedacht, ich mache das mal. Über den Weg selbst müsste ich mich erst schlau machen. Aber meistens laufe ich einfach den Wegweisern nach, eine Karte habe ich so gut wie nie dabei.

      Löschen