Samstag, 2. Juli 2016

Besser als erwartet

Es ist zum Verzweifeln, just zum Wochenende, vor allem zum Samstag, schlägt das Wetter um. Und auf die Wetterprognosen kann man sich bezüglich aufs Wallis auch nicht verlassen. Wieder einmal war das Wetter im Wallis gar nicht so schlecht wie es die Wetterfrösche prognostizierten. 

Aber eben, wir fuhren ohne Wanderbekleidung ins Wallis. Wir machten einen Ausflug nach Saas-Fee um dort in einem guten Restaurant zu essen. 

Im Rhonetal blieb es heute wohl trocken, in Saas-Fee gab es kurz einen leichten Regenfall. Als wir fertig gegessen hatten, schien schon wieder die Sonne. Das Wetter lud zu einer kleinen Wanderung ein. Auf dem Dorfrundweg wanderten wir der Bodmerwasser Suone entlang. Unterwegs waren wir heute ca. eine gemütliche Stunde.

Wir hätten heute gut eine Wanderung unternehmen können. Aber der heutige Tag war so auch nicht schlecht, ich konnte wenigstens ein wenig in der Höhe und an einer Suone flanieren und sah dabei noch Alpenrosen.

Jetzt freue ich mich aufs Znacht, es gibt feines Walliser Brot mit Saaser Hauswürsten. Zum Dessert dann Walliser Aprikosen. Wallis. Ins Herz gemeisselt.

Dorfrundweg / Bodmerwasser

Es ist noch ruhig in Saas-Fee


Hannig, Saas-Fee


Die ersten Alpenrosen des Jahres. Wie schön





Kommentare:

  1. Auch eine kurze Wanderung kann viel Freude bereiten.
    Das mit den schlechteren Wetterprognosen kenne ich auch. Die Wirtin Edith bei Planchouet sagte mir, das die Meteorologen ihr einmal mehr den Tag verdorben hätten. Ich habe nämlich bei schönstem Sonnenschein ganz alleine in ihrem wunderschönen Gartenrestaurant gegessen. Angesagt war Regen.
    Gruss vom Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich denke dass diese schlechten Wetterprognosen generell dem Walliser Tourismus schaden. Es müsste ein eigenes Meteo fürs Wallis geben. Die besten Prognosen fürs Wallis gibts hier:

      http://rro.ch/rroxml/subset/wetter/

      Löschen