Samstag, 6. August 2016

Almageller Höhenweg

Die Wanderung haben wir bereits vor einigen Jahren am 6. Oktober 2012 unternommen. Heute waren wir fast 2 Stunden schneller unterwegs, weil wir uns damals beim Start auf dem Kreuzboden verlaufen haben. Heute war die Wegfindung kein Problem, alles war perfekt ausgeschildert und markiert - zudem habe ich vor der Wanderung ein intensives Kartenstudium betrieben, was ich in letzter Zeit eigentlich immer mache.

Da wir am Abend in Saas-Fee übernachten werden, habe ich heute den grossen Rucksack dabei. Meine Mutter, meine Schwester und ihr Freund fahren heute für eine Woche nach Saas-Fee, sie wollen wir mit unserem Besuch überraschen, zuerst fahren wir mit dem Postauto nach Saas-Grund, Bergbahnen. Mit der Gondelbahn geht's auf den Kreuzboden, wo es kurz nach 11 Uhr noch frisch war. Aber es schien die Sonne bei fast wolkenlosem Himmel.

Nach der Besichtigung des Kreuzbodens begeben wir uns auf den Höhenweg via Almagelleralp nach Saas-Almagell. Zuerst steigt der Weg ein wenig, wir bekommen endlich warm. Nach etwa einer halben Stunde des Wanderns können wir die Jacken in die schon vollen Rucksäcken verstauen. Der Höhenweg zur Almagelleralp verläuft etwa 800 m über dem Talboden des Saastals und bietet schöne Ausblicke auf die unzähligen Viertausender Berge von Saas-Fee und zum Mattmarkstausee.

Nach etwa 2 Stunden trafen wir im Almagellertal auf der Almagelleralp ein, wo es ein gemütliches Restaurant hat. Hier kehrten wir ein. Es hatte nur noch einen freien Tisch draussen, dort zog es stark, so dass wir nicht lange verweilten.

Der direkte Abstieg nach Saas-Almagell war der anstrengendste Teil der Wanderung. Der Weg war zum Teil sehr steil und rutschig. Ich empfehle den Klettergarten zu benutzen, den Weg, den wir damals im Oktober 2012 begangen haben.

Strecke: Kreuzboden 2397 m - Almagelleralp 2194 m - Saas Almagell 1660 m
Höhenunterschied: 200 m aufwärts, 930 m abwärts
Zeit: 3 Stunden und 15 Minuten

Blick vom Kreuzboden auf den Gipfelkranz über Saaas-Fee

Kreuzboden

Allalinhorn 4027 m, Alphubel 4206 m, Mischabel (Täschhorn 4491 m, Dom 4545 m etc.)
Saas-Fee 1800 m

Blick zum Mattmark Stausee

Edelweisse

Blick talauswärts, im Tal Saas-Grund

Blick auf Saas-Almagell

Almagelleralp

Gämse im Zoom

Berghotel Almagelleralp

Abstiegsweg nach Saas-Almagell

Steiler Abstieg nach Saas-Almagell

Wassergall des Almagellerbachs in Saas-Almagell

1 Kommentar:

  1. Schön zu sehen, wo ihr euch rumgetrieben habt. Wir waren zwar im selben Kanton unterwegs, aber 1500m tiefer, dafür an angenehmer Wärme :-)
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen