Mittwoch, 24. August 2016

Fuorcla Crap Alv

Strecke: Spinas 1816 m - Palüd Marscha 2020 m - Fuorcla Crap Alv 2466 m - Crap Alv Laiets 2289 m - Crap Alv 2026 m - Lai da Palpuogna 1918 m - Preda 1789 m
Höhenunterschied: 750 m aufwärts, 800 m abwärts
Zeit: 4 Stunden und 15 Minuten

Gestern Dienstag legten wir einen Wanderruhetag ein. Mein Knie schmerzt noch immer, vor allem wenn ich abwärts laufe. Gestern liefen wir von Davos Platz zum Davosersee und genossen einfach das schöne und warme Wetter.

Trotz den Schmerzen wollte ich heute diese Wanderung unternehmen, die bei mir schon lange auf der Wunschliste steht. Der 09.14 h Zug von Chur nach St. Moritz war proppenvoll. Aber nur gerade 3 weitere Personen stiegen in Spinas aus dem Zug aus. Nach dem Startkaffee folgten wir dem Wanderweg in Richtung Fuorcla Cap Alv. Zuerst geht es meist auf breitem Weg das Val Bever hoch. Bei Palüd Marscha zweigt ein Berweg rechts in Richtung Fuorcla Crap Alv ab. In unzähligen Kehren steigt der Steile Weg die Bergflanke hoch. Nach etwa einer Stunde und 45 Minuten kommen wir auf der Fuorcla an und legen eine längere Pause ein. 

Der Abstieg zu den Seelein von Crap Alv Laiets geht noch so einigermassen, danach fängt mein Knie wieder stark zu schmerzen an. Nicht mal eine starke Schmerztablette hilft. Zum Glück geht es nach der Überquerung der Albulapassstrasse nicht mehr allzu steil runter. Beim idyllischen Lai da Palpuogna machen wir nochmals eine längere Pause. Der anschliessende Abstieg nach Preda wird zur Qual.

Start in Spinas mit Blick Richtung Oberengadin


Val Bever

Fluss Beverin. Vorne rechts zweigt der Weg in Richtung Fuorcla Crap Alv ab

Das hintere Val Bever

Es geht zum Teil sehr steil aufwärts

Val Bever mit Blick ins Oberengadin

Fuorcla Crap Alv 2466 m

Blick Richtung Albulapass

Crap Alv Laiets

Crap Alv Laiets


Blick zurück

Funtana Fregda


Am Lai da Palpuogna

Lai da Palpuogna

Preda mit Baustelle für den neuen Albulabahntunnel

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen