Sonntag, 20. August 2017

Rosegtal

Endlich Sommerferien. Vom 19.8. bis 26.8.2017 werden wir für eine Woche im Hotel Ladina in Bergün sein. Die Hinfahrt in der 1. Klasse von Bern nach Bergün war sehr angenehm. Wir haben ein sehr schönes Zimmer mit Balkon (Blick zum Piz Ela) erhalten. Das Abendessen gestern im Ladina war sehr fein. Da werden wir es sicher gut haben.

Für diese einwöchige Ferien habe ich 10 Wanderungen geplant. Wir werden aber wohl nur 4 Stück davon machen, an 2 Tagen soll es einen Ruhetag geben. Wir werden immer kurzfristig entscheiden, wo es hingehen soll.

Zum Einlaufen entschieden wir uns für eine einfache Wanderung. Es soll von Pontresina ins uns unbekannte Rosegtal gehen. Es ist recht frisch in Pontresina, aber wenigstens scheint die Sonne. Der Wanderweg nach Roseg ist in der Nähe des Bahnhofs angeschrieben. Wir folgen den Wegweisern ins Rosegtal.

Im windgeschützen Wald können wir die Jacken im Rucksack verstauen - wir haben ein flottes Tempo angeschlagen und überholen einige Wanderer, die vor uns gestartet sind. Der schöne Waldweg führt etwas oberhalb des Baches Ova da Roseg ins Tal hinein. Nach einer schnellen Gehstunde machen wir an einem lauschigen und sonnigen Ort die Mittagspause. Danach geht es weiter nach Roseg, zuerst noch auf dem Wanderweg, danach auf dem Fuhrweg. Hier hätte man für 20 Franken von Pontresina mit der Pferdekutsche hinfahren können. Deshalb wimmelt es von Menschen.

Im Restaurant gibt's das verdiente Bier. Danach machen wir uns mehrheitlich auf dem gleichen Weg nach Pontresina zurück. Kurz vor Pontresina kommen wir beim Ricola Kräutergarten vorbei. Hier gibt es nochmal eine Pause. Danach geht es mit der RhB nach Bergün zurück.

Strecke: Pontresina Bhf. 1774 m - Rusellas 1802 m - Roseg 1998 m - Pontresina Bhf. 1774 m
Höhenunterschied: 275 m auf- und abwärts
Zeit: 3 Stunden

Auf dem Waldweg nach Roseg


Der Wald lichtet sich

Bald trifft der Wanderweg auf den Fuhrweg

In Roseg mit Blick auf die Berninagruppe

Roseg

Auf dem Rückweg

Ricola Kräutergarten in Pontresina

Puntraschigna

Kommentare:

  1. Da hattet ihr nun mal besseres Wetter als wir. Wir mussten bereits kurz nach dem Start wegen den drohenden schwarzen Wolken wieder umkehren, haben es gar noch knapp zum Bahnhof Pontresina geschafft.
    Gruss vom Werner

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wir hatten eigentlich eine gute Woche vom Wetter her, es regnete nie. Wir hatten also wieder einmal Glück. Nächstes Jahr gehen wir wieder nach Bergün ins Ladina.

      Löschen
  2. schönes Tal , man ist halt fast nie alleine

    AntwortenLöschen