Donnerstag, 2. Juni 2011

Auf der Suche nach der wärmenden Sonne

Route: Ausserberg Bhf. 931 m - Riedgarto - Naturbrücke Bietschtal 1024 m - Rarnerchumma 1006 m - Hängebrücke Jolibach - Stägeru Suon - Lüogju 877 m - Binu 932 m - Hohtenn Bahnhof - 1077 m
Zeit: 3 Stunden 15 Minuten
Höhenunterschied: ca. 400 m aufwärts, 200 m abwärts

Kurz vor Auffahrt wurde es wieder kühl, in den Bergen schneite es. Bei uns im Mittelland war das Wetter in den letzten 3 Tagen unbeständig, es regnete nach langem wieder recht intensiv. Vor einer Woche planten wir, als es noch sommerlich warm war, an Auffahrt das erste mal in diesem Jahr in die Höhe wandern zu gehen. Konkret: Eine Rundtour auf der Bettmeralp, welche auf beinahe 2000 m ü. M. liegt. Der Wintereinbruch verhinderte dieses Vorhaben  leider, denn die Bettmeralp lag gestern unter einer schätzungsweise 20 cm dicken Schneedecke.
Der Wetterbericht sah für heute im Wallis ein wenig Sonnenschein vor, vor allem um die Region  Visp. So unternahmen wir heute die oben beschriebene Wanderung. Das Wetter war um ca. 11 Uhr bei der Ankunft in Ausserberg bewölkt, aber angenehm warm, schon fast tüppig. Wir liefen auf dem Südrampenweg und legten beim schön gelegenen Rastplatz Riedgarto die Mittagspause ein. Nun zeigte sich endlich die Sonne. Auf dem Weg zur Naturbrücke im Bietschtal zogen Wolken auf und für 5 Minuten begann es kurz zu nieseln. Danach begleitete uns die Sonne auf dem Rest der Wanderung, dabei wurde es schon beinahe heiss und wir kamen noch mehr ins Schwitzen. Spektakulär ist die Hängebrücke in der Jolischlucht (siehe Fotoalbum). Die Begehung der Schlucht erfordert Trittsicherheit und Schwindelfreiheit. Bis kurz vor Hohtenn Dorf folgen wir dem Verlauf der Stägeru Suon. Danach steigen wir mehrheitlich der Teerstrasse entlang zum Bahnhof Hohtenn auf und fahren mit dem Lötschberger zurück ins kühle und bewölkte Mittelland.

Bietschtalbrücke

Hängebrücke über der Jolischlucht



Stägeru Suon

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen