Montag, 20. Mai 2013

Suonen im Baltschiedertal

Heute waren wir in Begleitung eines anderen Paares unterwegs. Im Zug ins Wallis entschieden wir wohin es gehen sollte. Der Entscheid fiel aufs Baltschiedertal. 

Das Wetter war eigentlich in Ordnung, da ich mit Regen rechnete. Es blieb glücklicherweise aber trocken und zwischendurch zeigte sich sogar die Sonne.

Die Wanderung starteten wir in Ausserberg, welches wir per Postauto erreichten. Im Biohof Fischersbiel deckten wir uns mit Köstlichkeiten ein, danach wanderten wir alles der Undra Suon entlang nach Ze Steinu im Baltschiedertal, wo wir die Mittagspause einlegten. Frisch war es im Tal, weshalb wir dort nicht lange verweilten und der Gorperi Suon entlang talauswärts nach Eggen und Eggerberg wanderten.

Mit dem BLS Lötschberger fuhren wir nach Bern zurück.

Strecke: Ausserberg 1008 m - Mili 1040 m - Undra Suon - Ze Steinu 1287 m - Gorperi Suon - Eggen 1017 m - Eggerberg Bhf. 852 m
Höhenunterschied: 300 m aufwärts, 450 m abwärts
Zeit: 3 Stunden

Undra Suon

Auch in diesem Frühling hat es einige Lawinenkegel im Tal


An der Gorperi Suon



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen