Samstag, 1. Juni 2013

Ein Hoch

Ein Hoch aufs Hoch, das GA, das Tessin, auf meine Freundin, das Wochenende, ...

Es ist ein Privileg im Besitze eines GAs zu sein. Ein weiteres Privileg ist es, genügend Geld zu haben um sich ein GA leisten zu können, einen hervorragenden Öffentlichen Verkehr und freie Zeit zu haben um zu  Reisen.

Wie tat das gut dem Hudelwetter zu entfliehen um im Tessin den Sommer für ein paar Stunden geniessen zu können. Wenn das schöne Wetter nicht zu einen kommt, dann geht man halt zu ihm.

Oft werde ich belächelt kein Auto zu besitzen geschweige denn überhaupt  nicht Auto fahren zu können. Aber hey, ihr reist nie so viel durch die Schweiz wie ich, weil's sich das mit einer teuren Karre gar nie lohnen würde. Zudem schätze ich es, stressfrei und schlafend von A nach B zu fahren ohne im Stau stehen zu müssen.

Natürlich gibt es nervende Mitreisende. Störende Mitmenschen findet man aber überall, egal ob z. Bsp. auf Reisen, in der Nachbarschaft oder auf der Arbeit.

Uns ist es egal 10 Stunden zu reisen um eine 2-stündige unspektakuläre Miniwanderung zu unternehmen. Wir geniessen es einfach unterwegs zu sein. Und wenn am Zielort noch die Sonne lacht umso besser!

Egal ist's auch, wenn nicht alles so läuft wie gedacht und ich nicht genau schreiben kann, wo wir heute alles durchgelaufen sind. Der Weg zwischen Ascona und Porto Ronco war das Ziel. Schweisstreibend war's, das erste mal in diesem Jahr (am 1. Juni!) wanderten wir obenrum bekleidet nur im T-Shirt. Speziell war die Vegetation mit den vielen Kakteen und den Palmen. Immer wieder schweifte der Blick auf die Brissago Inseln. Viele schöne Dörfer entdeckten wir und ebenso viele schöne Ferienhäuser, wo wir dereinst unsere Ferien verbringen könnten. Ein für uns neues und zugleich weiteres Stück Tessin lernten wir heute kennen. Ein unglaublich schöner Kanton, in dem es noch viel zu entdecken und bestaunen gibt.

Route: Ascona 196 m - Moscia 211 m - Gruppaldo 400 m - Livurcio 420 m - Croasca 400 m -Ronco sopra Ascona 353 m - Porto Ronco 209 m
Höhenunterschied: 250 m auf- und abwärts
Zeit: 2 Stunden

Ascona


Treppensteigen hält fit

Lauschiger Höhenweg 
Treppen noch und nöcher

Blick über die Brissago Inseln und Brissago nach Italien

Maggiadelta mit Ascona im Vordergrund

Die schönen Brissago Inseln



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen