Samstag, 28. März 2015

Walliser Weinwanderweg 2. Etappe

Von Saillon nach Ardon

Link zur 1. Etappe vom 15. März 2014

Es ist schon komisch, immer am Wochenende ist in diesem Frühling nie schönes Wetter. Deshalb ist es für mich noch gar nicht richtig Frühling geworden, schon nur wegen den tiefen Temperaturen in den frühen Morgenstunden nicht.

Noch eine Woche arbeiten, dann haben wir zum ersten Mal in diesem Jahr Ferien. Am Karfreitag wollen wir die Südrampenwanderung von Ausserberg nach Hohtenn unternehmen. Dann wollen wir auch noch die 3. Etappe des Weinwanderweges unter die Füsse nehmen. Die Fortsetzung der Rheinwanderung wartet auch noch. 

Ich weiss jetzt gar nicht, was ich über die heutige Wanderung schreiben soll. Wir stiegen jedenfalls eine Station zu früh aus dem Postauto aus, welches von Sion nach Martigny fährt. Man müsste mindestens eine Station weiter fahren als "Saillon, les Bains." Zum Beginn der Wanderung schien die Sonne und der Himmel war blau. Es war relativ mild. Zum Ende der Wanderung, die wir früher beendeten als geplant, sollte es dann bewölkt, windig und kühl sein.

Im Dorf Saillon findet man bei den zahlreichen Wegweisern keinen Hinweis auf den Chemin du Vignoble. Erst als wir Richtung Sion durchs Dorf liefen, sahen wir einen solchen Wegweiser. 

Danach steigt der Weg steil an, man gewinnt rasch an Höhe und befindet sich schon in den oberen Rebbergen des Dorfes. Der Weiterweg nach Ardon ist dann ein ständiges Auf und Ab. Oft, viel zu oft, wandert man auf Hartbelag. Wir hätten heute gut die Trekkingschuhe anziehen und die Wanderschuhe zu Hause lassen können.

Der Weg von Ardon nach Vétroz, unserem eigentlichen Ziel des Tages, verläuft alles der Strasse entlang. Dies war neben dem sich verschlechternden Wetter mit ein Grund, weshalb wir diese Etappe in Ardon beendeten. 

Unterwegs waren wir heute etwa zweieinhalb Stunden.

Start in Saillon

Die Ostern stehen vor der Tür

Nach dem steilen Aufstieg: Blick zurück auf Saillon

Der dominante Berg ist das Bietschhorn. Davor Sion

Leytron


Chamoson

Chamoson


Stollen einer Bisse/Suone

Ardon




1 Kommentar:

  1. Hallo Roland
    Wünsche euch schon jetzt schöne Ferien, hier in der Nordschweiz ist ja miserables Wetter angesagt. Wir waren letzten Fr/Sa noch im Tessin bei herrlichem Wetter (mehr dazu am Do).
    Ja die Südrampe und auch den Weinwanderweg kennen wir auch, die Südrampenwanderung absolvierte ich noch als Bub mit meinen Eltern. Mir persönlich wäre nun aber in dieser Jahreszeit die Rebenlandschaft zu kahl. Aber der Osterforsythienbaum sieht super aus ! Gruss Jürg

    AntwortenLöschen