Mittwoch, 8. April 2015

Erster Besuch des Valle Onsernone

Wanderung von Loco nach Intragna

Strecke: Loco 678 m - Brücke über den Isorno 406 m - Vosa 576 m - Pila 571 m - Intragna 340 m
Höhenunterschied: 200 hm aufwärts, 550 hm abwärts
Zeit: 2 Stunden und 30 Minuten

Mit dem Postauto fuhren wir von Locarno nach Loco, Paese. Die Fahrt durch das tief eingeschnittene Onsernone Tal ist sehr eindrücklich, da die schmale Strasse hoch über dem Tal nach Spruga führt.

Der Weg ist sehr gut markiert. Zuerst geht es durch Wald talabwärts dem Fluss Isorno entgegen. Nach etwa einer Marschstunde gelangt man bei der Brücke an und wechselt nun auf die rechte Talseite. Bis zum Ort Pila, der durch eine Luftseilbahn erschlossen ist, geht es meistens aufwärts durch schönen Wald. Von Pila geniesst man eine schöne Aussicht über Intragna bis zum Lago Maggiore. Der Abstieg nach Intragna hat es in sich, führt er doch meistens über Treppen. Mit der Centovalli-Bahn fuhren wir nach Locarno zurück.

Der Wanderweg ist ein alter Saumweg und ist fast durchwegs mit Steinen gepflastert. 


Sicht von Loco talauswärts

Blick ins Valle Onsernone

Isorno

Loco


Maggiadelta (Locarno), Lago Maggiore

Schöner Höhenweg über Intragna

Bahnbrücke mit Intragna und dem höchsten Kirchturm des Tessins

Mühsamer Abstieg

Der grösste Ort des Centovallis: Intragna



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen