Freitag, 28. Oktober 2016

Zu Fuss nach Prag

Ja, sie lesen richtig, ich wanderte heute nach Prag, welches zwischen dem Joli- und dem Bietschtal auf nicht ganz 2000 m ü. M. an der Lötschberger Südrampe liegt. Natürlich war ich nicht in der goldenen Stadt an der Moldau in der Tschechischen Republik. 

Heute war ich wieder einmal mit Peter (laponia41 auf hikr.org) unterwegs. Schon früh machten wir uns in Bern auf den Weg, denn wir hatten im Wallis eine längere Wanderung in Planung. Es war noch recht frisch, als wir gegen 9 Uhr in Hohtenn aus dem Lötschberger stiegen. Kurz vor dem Luogelkinn-Viadukt verliessen wir den Südrampenweg und machten uns auf den Aufstieg via Tatz zur Jolialp, wo wir zum ersten mal rasteten.. Danach ging es auf den schattigen Aufstieg nach Prag, wo wir ca. um 12 Uhr ankamen und an der warmen Sonne die aussichtsreiche Mittagspause machten. 

Durch die Lawinenverbauungen ging es auf den Abstieg zur Rarnerchumma, wo wir im Chrüterbeizli einkehrten. Auf dem Südrampenweg wanderten wir zurück nach Hohtenn. Es war eine schöne und lange Wanderung bei schönstem Wetter. Das Highlight waren die gold leuchtenden Lärchen.


Strecke: Hohtenn Station 1077 m - Chrizji 1238 m - Alpe Tatz 1496 m - Jolialp 1744 m - Prag 1959 m - Chrüterbeizli Rarnerchumma 1006 m - Hohtenn Station 1077 m
Höhenunterschied: 1000 m auf- und abwärts
Zeit: 6 Stunden

Im Aufstieg nach Tatz mit Blick über den Bahnhof von Hohtenn ins untere Rhonetal

Alpe Tatz


Blick übers Jolital nach Prag

Jolialp

Aussicht von Prag zur Mischabelgruppe und Bürchen

Im Abstieg


Visp

Rhonetal, Alp Tatz


Südrampenweg

BLS Lötschberger auf dem Luogelkinn-Viadukt

Kommentare:

  1. Happige Höhenmeter, Respekt! Ich wollte hier auch schon hoch, bin aber nur wenig höher als bis zur Alp Tatz gekommen. Dort war leider Umkehr angesagt, es lag Schnee :-(
    Gruss vom Werner und Timi

    AntwortenLöschen
  2. Peter war ein guter Schrittmacher, ich kam gar nie gross ins Schnaufen. Da bin ich mit Doris zusammen schneller unterwegs, dafür danach umso müder. Muss mein Tempo drosseln, vor allem wenn's bergauf geht. Das Gebiet oberhalb des Südrampenweges ist wunderschön.

    AntwortenLöschen