Sonntag, 5. Januar 2014

In Leukerbad unterwegs

3 Tage verbrachten wir in Leukerbad. Der Grund dazu? Über Silvester konnten wir nicht gehen, also feierten wir ein paar Tage später meinen Geburtstag im gemütlichen Badekurort.

Den Freitag verbrachten wir im Dorf. Am Samstag wollten wir auf der Torrentalp wandern. Der Winterwanderweg ist derzeit aber noch nicht geöffnet und das Wetter lud auch nicht dazu ein, in die Höhe zu gehen. Im Dorf hat es gar nicht so viel Schnee, zudem regnete es am Samstagmorgen. Es blieb den ganzen Tag bedeckt. Wir wanderten im Talgrund via Birchen nach Bodmen, assen im sehr, sehr empfehlenswerten Bodmen Stübli etwas Kleines, wanderten anschliessend auf dem gleichen Weg, dem Römerweg, wieder nach Leukerbad zurück. Ein gemütlicher und schöner eineinhalbstündiger Spaziergang war das. 

Am Nachmittag profitierten wir vom Gratiseintritt in die Sportarena. Zum Baden kamen wir leider nicht, mir hatte es einfach zu viele Leute in der Leukerbad Therme, was halt nicht so mein Ding ist. Ich hätte mich wie eine Sardine in der Dose gefühlt.

Am heutigen Sonntag fuhren mit der Luftseilbahn touristenmässig auf den Gemmipass, assen dort im Restaurant das Zmittag und fuhren wieder nach Leukerbad hinunter. 

Aussicht vom Hotelfenster

Die imposante Gemmiwand

Auf dem Römerweg: Birchen

Blick zu den Albinenleitern

Ausblick von Bodmen ins Rhonetal

Auf dem Gemmipass: Daubensee

Aussicht vom Gemmipass auf Leukerbad und die Walliser Alpen

Zum Schluss noch ein iPhone-Bild

Kommentare:

  1. Herzliche Gratulation noch zu Deinem Geburtstag! Wusste ich nicht, dass Du um diese Zeit Geburstag hast.
    Die Albinenleitern lösen Erinnerungen aus, das letzte Bild mit den fantastischen Wolkenfetzen gefällt mir auch sehr gut.
    Gruess vom Werner

    AntwortenLöschen
  2. Besten Dank. Von dieser Sicht her ist es fast unglaublich, dass der Wanderweg bei den Albinenleitern dort durch die Felswand hinauf führt. Ein gutes neues Jahr noch nachträglich!
    Gruss, Roland

    AntwortenLöschen